Beide Tierärztinnen haben in Gießen studiert und viele Prüfungssituationen gemeinsam durchlebt.

Dr. Christine Kompter hat am Institut für Veterinärpathologie promoviert und Praxisvertretungen übernommen, während Christiane Liebig als Assistentin in einer Tierklinik gearbeitet hat. Noch während der Familienpause kam die Idee, gemeinsam eine Praxis zu eröffnen. Als Dr. Böhm aus Goddelau seine Praxis aus Altersgründen abgeben wollte, wurde diese zum 01.01.1994 übernommen. Im September desselben Jahres wurden die Praxisräume in Klein-Rohrheim fertig und die Praxis konnte umziehen.

Zunächst stand die Behandlung von Rindern und Schweinen im Vordergrund (z.B. Besamung, Geburten, Euterentzündungen). Während der Kleintieranteil zunahm, ging der Großtieranteil immer weiter zurück, da immer mehr Landwirte die Viehhaltung aufgaben.

Inzwischen werden nur noch Kleintiere behandelt.

Beide Tierärztinnen besuchen regelmäßig Fortbildungen zu allen Bereichen der Kleintiermedizin. Die Behandlung von Zähnen und Maulhöhlenerkrankungen ist ein Tätigkeitsschwerpunkt von Dr. Christine Kompter. Christiane Liebig verfügt über Kenntnisse der Homöopathie und Akupunktur, um diese ergänzend zur Schulmedizin einzusetzen.